Was tun gegen Wespen in Haus und Wohnung?

So schön die Sommerzeit auch ist, sie ist eindeutig die Zeit, in der die Wespen am aktivsten sind. Sie halten sich gerne in der Nähe von Wohnungen auf und werden durch den Duft von leeren Kaffeetassen oder Limogläsern magisch angezogen. Darum ist Vorsicht geboten, denn der Stich der Wespe kann sehr schmerzhaft sein und für Allergiker lebensbedrohlich werden. Darum ist die Frage: Was tun gegen Wespen in Haus und Wohnung, nicht unberechtigt.

Um ganze Nester loszuwerden, helfen folgende Tricks und Tipps:

Vorerst muss sichergestellt sein, wo sich ein Nest befindet. Die Wespen deuten es an. Orte dafür sind hinter Fensterläden oder unter den Dachrinnen. Aber auch in Schuppen oder in Hausmauern sind die ungewünschten kleinen Gäste zu finden. Wichtig beim Ausrotten ist, dass die einzelnen Maßnahmen dafür in den Nacht- und Dämmerstunden getroffen werden. Wespen sind keine nachtaktiven Tiere, dennoch reagieren sie umgehend auf diverse Lichtquellen. Bereits der Schein einer Taschenlampe genügt. Auch die Temperatur ist ausschlaggebend dafür, wenn zum Manöver beim Ausrotten übergegangen wird. Es eignen sich kühlere Temperaturen besser für ein solches Vorhaben, denn dann zeigen sich die Wespen weniger aktiv.

wespen-im-haus

Tipps und Tricks, wie man Wespen wieder los wird

In den folgenden Abschnitten haben wir einige Tipps und Tricks zusammengefasst, die aufzeigen, wie man Wespen schnell wieder los wird.

Folgende Maßnahmen helfen:

Töten mittels Fliegenklatsche:

Wer die Wespe am schnellsten Wege wieder los werden möchte, der nimmt kurzerhand eine Fliegenklatsche zur Hand und schlägt einmal kräftig auf das Insekt. Wichtig ist bei dieser Methode, dass schnell gehandelt wird und dass das Insekt auch erfolgreich getroffen wurde. Ist das nicht der Fall, wird die Wespe selbstverteidigend einen Angriff wagen. Das Töten hat ergibt aber nur Sinn, wenn einzelne Wespen unterwegs sind.

Das Herstellen von hausgemachten Insektiziden:

Das Pfefferminzöl eignet sich für ein solches Vorhaben sehr gut. 2 Tassen Wasser und ungefähr 20 bis 30 Tropfen Pfefferminzöl werden in eine Sprühflasche gefüllt, mit dieser wird dann die Wespe besprüht. Ist ein Wespennest in der unmittelbaren Umgebung, wirkt dieses natürliche Insektizid auch, um die Tiere wieder los zu werden.

Das Herstellen von Seifenwasser:

Ist kein Pfefferminzöl verfügbar, der kann auch Seifenwasser verwendet werden. Wird die Wespe mit heißem Wasser, das mit Spülseife angereichert ist, angespritzt, ist das ihr sicherer Tod. Auch Wespennester können damit attackiert werden. Das Seifenwasser hat folgenden Effekt: Die geringen Seifenbestände bleiben auf dem Tier kleben und trocknen es aus.

Eine Wespenfalle kaufen:

Wespenfallen beinhalten Chemikalien, die die Tiere anziehen. Ist die sommerliche Plage erst einmal in der Wespenfalle gefangen, gibt es kein Entrinnen mehr. Es ist entscheidend, dass diese Falle nicht unmittelbar beim Haus oder der Wohnung aufgestellt wird.

Eine Klebefalle kaufen:

Eine herkömmliche Klebefalle hat schon lange Tradition, wenn es um den erfolgreichen Fang von Schädlingen geht. Und sie hat sich bis heute bewährt. Es macht auch Sinn, eine solche Klebefolie neben einem Wespennest aufzuhängen.

In den folgenden Abschnitten haben wir einige Tipps und Tricks zusammengefasst, die aufzeigen, wie man Wespennester schnell wieder los wird.

Eine hilfreiche weiterführende Erklärung findet sich hier: http://www.schaedlingsbekaempfer-berlin.com/wespennest-entfernen-berlin.html

Das Nest abschlagen:

Ist das Nest noch klein, macht es durchaus Sinn, dieses mit einem Besen oder Stock kurzerhand abzuschlagen. Sind noch Reste vom Nest vorhanden, kann es durchaus vorkommen, dass die Wespen wieder kommen und ihr Werk fortsetzen und vollenden.

Das Nest entfernen und ertränken:

Diese Methode soll nur in den Dämmer- und Nachstunden angewendet werden, da hier äußerste Vorsicht geboten ist. Dabei wird ein Behälter über das Nest gestülpt, der sich gut verschließen lässt. Dieser Behälter wird dann in einem Eimer mit kaltem Wasser getaucht und die Wespen ertrinken.

Die Behandlung mit Insektiziden:

Gerade in geschlossenen Räumen bleibt einem oft nichts anderes übrig, als zu einem Insektizid zu greifen, manche Mittel ermöglichen es einem, dass man es aus einigen Metern Entfernung versprühen kann. Es ist ratsam, Neuankömmlinge gleich in dieser Form zu töten, damit mit nachfolgenden Wespen nicht zu rechnen ist.

Einige einfache Mittel helfen, die Tiere auch so fernzuhalten

Speisen und Getränke sollten im Freien immer abgedeckt sein

Denn sie sind es, die eine magische Anziehungskraft auf die Wespen ausüben. Darum macht es Sinn, gerade im Sommer immer geschlossene Trinkbecher als herkömmliche Limonadengläser für die Kinder zu verwenden.

Auf die Farbgebung achten

Genauso wie Bienen und Schmetterlinge fühlen sich die Wespen von den bunten und grellen Farben angezogen. Darum macht es Sinn, die Tischdeko in weiß zu halten. Auch die bunte Kleidung lockt Wespen an.

Der Trick mit den Tomaten- und Basilikumpflanzen

Wer Tomaten- und Basilikumpflanzen anpflanzt, der hält automatisch die Wespen von Haus und Wohnung fern. Da sie deren Aromageschmack nicht mögen. Das Gartenlexikon bestätigt dies.

Der Trick gegen Wespen im Haus mit dem Kaffee:

Kaffeepulver wird in einem Aschenbecher entzündet, für die Tiere ist dieser Geruch des Kaffees sehr unangenehm.

Aber keine Panik, im Grunde sind Wespen sehr harmlose Tiere und gehen nur dann zum Angriff über, wenn sie sich vom Menschen bedroht fühlen.