Was tun gegen schmutzige Schuhe?

Ganz egal ob Adidas, Nike, Asis, Reebok oder Converse: Weiße, gar vollständig weiße Schuhe gibt es mittlerweile von jedem erdenklichen Sneakerhersteller. Gerade bei Jugendlichen – sowohl Mädchen als auch Jungen, sind weiße Sneaker aktuell ein echter Trend. Nahezu jedes Model gibt es in komplett weiß oder zum größten Teil weiß. Helle Schuhe sind schlicht und einfach und passen in weiß gehalten unter jedes Outfit. Aber keine anderen Schuhe sind so chmutzempfindlich oder werden so schnell dreckig wie helle Schuhe. Doch die Reinigung ist immer möglich und manchmal auch relativ einfach. Je nach Material und Stärke des Schmutzes reicht manchmal schon ein einfacher nasser Lappen mit etwas Spülmittel. Für stärkeren Schmutz oder eine gute einfache Reinigung reichen häufig schon Mittel wie Zahnpasta, Babypuder oder Backpulver. Manche Stoffe jedoch benötigen eine extra Reinigung da diese Materialien sehr empfindlich sind. Auch gibt es die Möglichkeit einer Imprägnierung.

Welche Arten von Schmutz gibt es?


Es gibt verschiedene Arten von Schmutz. Schuhe können mit Staub aus der Luft bedeckt sein, mit Matsch und Erde verschmiert sein, mit Flecken aus der häuslichen Umgebung oder mit Farben und Stoffen aus der Industrie. Häufig sind Verschmutzungen nicht sehr tief in das Material eingedrungen und sie sind somit wasserlöslich. Verschmutzungen anderer Art sind wasserunlöslich, bei welchen man andere Lösungsmittel benötigt. Wasserlöslich sind Somit Erde bzw. Sand – sofern dieser nicht schon zu tief sitzt. Ebenso sind Salze, Harn und Schweiß wasserlöslich. Bei dem nicht wasserlöslichen Schmutz unterscheidet man den, der waschbar ist und den, der nicht waschbar ist. Pigmente, Proteine, Fette und Kohlenhydrate sind waschbar. Nicht waschbar sind Teer, Lacke, Farben, sowie Farben aus Obst, Wein und Kaffee.


Säuberung von weißem Leder

Es gibt auch einige weiße Schuhe, die aus Leder bestehen und somit eine besondere Reinigung und Pflege benötigen. Die folgenden Reinigungstipps sind auch für andere weiße Leder Oberflächen wie zum Beispiel Handtaschen oder Möbel geeignet. Insbesondere aber zum weiße Schuhe reinigen. Leder ist eine Haut, deshalb sollte man es wie auch die eigene Haut mit weichen Tüchern und Reinigungsmitteln behandeln. Helle Lederschuhe sollte man, bevor man sie trägt imprägnieren, was ein guter Schutz ist. Wichtig ist, die Schuhe nicht so stark zu verschmutzen, sondern nach jedem Schmutz, der gesichtet wird, diesen zu entfernen. Flüssigkeiten sollte man umgehend mit Papiertüchern aufsaugen. Um Schmutz zu entfernen sollte man schnell handeln und am besten direkt mit Wasser und Seife drüber waschen. Um etwas fettigeren Schmutz zu entfernen eignet sich Natron, welches man trocken aufstreut und am nächsten Tag absaugt. Tintenkiller und Schmutzradierer entfernen möglicherweise Farben auf dem Lederschuh.

Säuberung von weißem Kunstleder und hellen Schuhen

Kunstleder ist ein tolles Material, da es in guter Verarbeitung kaum noch von echtem Leder zu unterscheiden ist und dazu noch relativ pflegeleicht. Auch die Kunstlederschuhe sollte man gut reinigen und pflegen, da das Kunstleder sonst brüchig und marode wird. Deshalb sprüht man auch die Kunstlederschuhe vor dem Gebrauch mit Imprägnierspray ein. Ein Nanospray wäre noch denkbar, um den Schmutz einfach abperlen zu lassen.

Um seine schmutzigen Kunstlederschuhe zu reinigen, muss man sie zu Beginn mit einer Schuhputzbürste oder einem Topfreiniger-Schwamm effektiv schrubben. Auch eine alte Zahnbürste eignet sich. Im nächsten Schritt den gesamten Schuh it einem gröberen, feuchten Lappen gründlich abreiben. Sind noch immer Flecken und Schmutz sichtbar, empfiehlt sich ein Schaumreiniger. Kunstleder ist zwar nicht so pflegebedürftig wie echtes Leder, aber: Wenn man es pflegt bleibt es auch um so länger gut erhalten wie echtes Leder.

Stoff Schuhe sauber bekommen

  • Weisse Schuhe bestehen häufig aus Stoff. Wie kann man diese Schuhe reinigen? Zunächst: man kann Stoffschuhe meist einfach in die Waschmaschine tun, sollte aber dann vorher die Schnürsenkel und die Einlagen entfernen. Danach vermischt man die Schuhe und ihre Bestandteile in einen Feinwäschebeutel oder als Improvisation in einen Kissenbezug, wodurch die Schuhe und die Waschmaschine geschützt bleiben.
  • Danach die Schuhe mit warmen Wasser, bei niedriger Umdrehung und normaler Menge Waschmittel waschen. Leder und Kunstlederschuhe auf keinen Fall in die Waschmaschine geben. Ebenso wenig wie zusätzliche Kleidung, denn diese würde von den Schuhen beschädigt werden.

weiße-schuhe-reinigen-tipps

Es gibt auch Methoden ohne Waschmaschine, welche Stoffschuhe wieder Blitzeblank machen:

  • Im ersten Schritt stellt man eine Lösung her: dazu vermischt man 2 Tassen Wasser mit 1/4 Tasse Geschirrspülmittel oder Fensterreiniger oder Haarshampoo. Man benötigt einen Lappen und noch eine zweite Schüssel mit klarem Wasser, um den Lappen dort auswaschen zu können. Mit diesem Lappen muss man seine Schuhe nur noch ausgiebig schrubben. Man kann sich auch noch eine alte Zahnbürste dazu nehmen, um die Gummisohlen zu bürsten. Am Ende stopft man die Schuhe mit Zeitungspapier aus, damit sie schnell und sicher trocknen.

Neue oder saubere Schuhe imprägnieren

  1. Nanospray: Das Nanospray ist wie eine Wunderwaffe für die Schuhe. Die Reinigung nimmt dann nur noch sehr wenig Zeit in Anspruch. Durch die Nanobeschichtung prallt jeglicher Schmutz einfach ab. Egal, ob Schlamm, Wasser oder anderes.
  2. Haarspray: Dunkle Flecken auf Socken und Füßen können mit Haarspray vermieden werden. Hierzu sprüht man die Schuhe innen mit Haarspray ein. Zum Schuhe putzen kann es aber auch genutzt werden, denn es bringt weiße Schuhe wieder zum Glänzen. Hierzu sprüht man den Schuh ein und wischt das Spray anschließend wieder so gut es geht mit einem Lappen ab.

Schuh Geruch beseitigen und von Innen reinigen

Stinkende Schuhe sind unangenehm und verleihen einem stinkende Füße. Es gibt einfache Tricks den Schuhgeruch wieder zu neutralisieren.

Einlagen wechseln! Einlagen nehmen meist besonders viel Schweiß auf, denn sie speichern die Bakterien, welche für den schlechten Geruch verantwortlich sind. Alternativ kann man die Schuhe einfrieren. Hierzu einfach die Schuhe ins Gefrierfach legen und am nächsten Tag in der Sonne trocknen lassen. So verschwinden die stinkenden Bakterien. Ein weiterer Tipp: Lavendel. Das Lavendel macht deine Schuhe nicht nur duftend, sondern hat auch eine antibakterielle Wirkung, wodurch die Bakterien verschwinden. Einfach Lavendelöl in die Schuhe stopfen und eventuell noch ein paar  Lavendelblätter hinzugeben, um die Wirkung zu verstärken.

Hausmittel zur Schuh Reinigung

  • Backpulver: Man benötigt Backpulver, Geschirrspülmittel, ein Glas, Wasser, Spül- oder Zahnbürste und ein Tuch. Man gibt im Verhältnis 1 zu 1 Spülmittel und Backpulver in ein Glas und vermischt das Ganze mit der feuchten Zahnbürste zu einer Paste. Diese verteilt man anschließend auf den schmutzigen Stellen und lässt es kurz einwirken. Danach den Schaum mit einem feuchten Tuch abwischen und die Schuhe trocknen lassen.
  • Zahnpasta: Man benötigt weiße Zahncreme, Wasser, eine saubere Spülbürste, Geschirrspülmittel und ein weißes Handtuch. Als erstes lässt man die Bürste im Wasser einweichen. Anschließend gibt man ein wenig Spülmittel auf die Bürste und bürstet dann seine Schuhe damit. Man tupft den Schaum dann mit dem Handtuch ab. Den selben Vorgang wiederholt man nun mit Zahnpasta, die man auf die Bürste schmiert und in die Schuhe einrüstet. Ist der Schaum wieder mit dem Handtuch abgewischt muss man die Schuhe noch ein wenig trocknen lassen.