Was tun gegen Virus auf dem Handy?

was tun gegen virus auf handyEs gibt nichts ärgerlicheres für einen Smartphone Besitzer als einen Handyvirus. Vor allem Android Benutzer haben häufig hiermit zu kämpfen. Wichtig ist, wie man ihn erkennen kann und was man gegen den Virus tun kann. Denn hat man sich ihn einmal eingefangen, so kann er unangenehmen Schaden auf dem Handy ausrichten. Es gibt zudem Spy Softwares, die persönliche Daten klauen und missbrauchen. Zudem gibt es viele Möglichkeiten sich vor einen Handyvirus zu schützen. Wir werden hierzu eine Anleitung zur Verfügung stellen.

Die Internetkriminalität steigt in Zeiten, in denen immer mehr Nutzer Smartphones verwenden, um im Internet zu surfen immer weiter an. Bankdaten und Passwörter können nicht nur auf dem Rechner ausgelesen werden. Besitzer von Apple Smartphones wie das iPhone 6 oder auch jüngere Modelle müssen sich keine großen Gedanken machen, da in der Regel nur sichere Apps einen Weg in den Appstore finden.

Wie erkenne ich einen Virus auf dem iPhone oder Android Handy?

Fest steht, dass Viren auf IOS Geräten bisher lediglich auf Geräten zu finden waren, die einen Jailbreak hatten. Die Schädlinge können so die Opfer überraschen, wenn hauseigene Sicherheitssysteme vom Nutzer bewusst durch den Jailbreak außer Kraft gesetzt werden. Dies gilt also nicht nur für iPhones, sondern auch für iPads. Gefährlich kann es aber dennoch werden, wenn ein infiziertes Gerät an den Windows PC angeschlossen wird. Virenscanner Apps sind eine gute Möglichkeit, um Viren auf dem Handy zu finden, unabhängig vom eigenen Betriebssystem. Viren nisten sich zumeist über Apps aus dem Google Store ein, da dort praktisch jeder Apps hochladen kann, sind diese auch nicht so sicher. Aber auch über E-Mails oder MMS Nachrichten kann man sich Viren einhandeln. Niemals auf einen verdächtigen Link oder E-Mail Anhang klicken!

Welche Apps sind am besten, um Viren auf dem Handy zu finden und zu entfernen?

  • Um Viren auf dem Hand zu löschen gibt es eine Reihe guter Apps, die nicht mal unbedingt Geld kosten müssen. Sie erkennen die Schadsoftware und können das Handy vor möglicher Infizierung schützen. Zur Prävention empfiehlt es sich also definitiv einen Virenschutz auf dem Android Handy zu installieren.
  • Avast Mobile Security & Antivirus: Diese App ist kostenlos im Android Store downloadbar. Sie gehört zu den besten Waffen gegen Malware Dateien. Ein Web-Schild, welcher verdächtige URLs überprüft ist ebenfalls dabei. Bequem werden neuinstallierte Apps auf Viren hin überprüft. Die Handhabung ist sehr benutzerfreundlich und der Hersteller bietet auch für den PC sehr gute Antiviren-Software an!
  • Bitdefender Antivirus: Hat das System nicht angeschlagen kann man noch eine andere App versuchen. Es gibt nämlich auch noch die Schutz-Bitdefender Antivirus App, welche ebenfalls kostenlos und effektiv ist. Alle benötigten Funktionen sind vorhanden. Man kann einen Viren-Scan durchführen. Die App testet zudem im Hintergrund neue Apps auf potentielle Schadsoftware.

Die Alternative: Das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen

Ist es soweit gekommen, dass sich der Virus nur schwer oder gar nicht entfernen lässt, gibt es immer noch eine Notlösung: das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen. Nahezu jedes Handy oder Smartphone bietet diese Funktion (auch Werkszustand genannt) an. Auf diese Weise werden alle Daten auf dem Handy gelöscht, so auch der Virus. Der Nachteil hierbei ist ganz klar, dass man zuvor regelmäßige Datensicherungen und Backups gemacht haben sollte, um keinen allzu großen Datenverlust zu erleiden. Wie das funktioniert steht hier. Dieser Tipp sollte wirklich als letzten Ausweg herangezogen werden, um zu verhindern, dass der Virus weiteren Schaden verursacht, falls man ihn nicht wegbekommen sollte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.