Was tun gegen Schädlinge in Großstädten wie Berlin?

Was sind wohl die größten Schädlinge in einer Stadt wie Berlin? Es sind eindeutig die Tauben! Aber warum sind sie gerade dort anzutreffen? Bei den Stadttauben handelt es sich im Grunde um verwilderte Haustauben. Früher waren sie auf Bauernhöfen anzutreffen, heute findet man sie in diversen größeren Städten wieder, da sie dort die idealen Lebensbedingungen vorfinden können.

  • Sie finden ein großes Nahrungsangebot vor.
  • Das eher milde klimatische Wetter bekommt ihnen.
Zudem finden sie zahlreiche Möglichkeiten, wo sie Nistplätze einrichten können. Egal, ob Mauernischen, Lichthöfe oder Dachböden, die Stadttaube nistet sich gerne als Untermieter ein. Auch kleine Stadtbalkone werden immer wieder gerne als Schlafmöglichkeit genutzt. Taubenkot auf den Balkonen ist die Folge daraus, die für Ärgernis sorgt und entfernt werden muss. Wichtig bei dieser Arbeit ist, dabei Handschuhe zu tragen, da der Taubenkot gefährliche Bakterien übertragen kann. Darum macht es Sinn, Tauben von den Balkonen fern zu halten, aber wie?

schaedlinge

Tipps und Tricks, wie man Tauben fern hält

In den folgenden Abschnitten haben wir einige Tipps und Tricks zusammengefasst, die aufzeigen, wie man Tauben am besten fernhält.

Folgende Maßnahmen dürfen gesetzt werden:

Ein Netz oder Gitter spannen

Wer ein Netz oder ein passendes Gitter über seinen Balkon spannt, hält die Tauben auf Abstand. Das Netz muss nur richtig platziert sein, damit sich der Stadtschädling nicht niederlassen kann. Dies hilft auch gegen Wespen.

Mit Blech abdecken

Der Balkon kann auch mit einem Blech abgedeckt werden. Wichtig ist nur, dass dieses in einem Winkel aufgestellt wird. Denn die Schlafposition einer Taube kann in der Schräge nur erschwert eingenommen werden.

Diese 2 Maßnahmen sind nicht dekorativ, aber sie erfüllen ihre Aufgabe, wenn es darum geht, die Tauben auf den Balkonen der Stadt fernzuhalten. Bei der Variante 3, dem Taubenschreck, handelt es sich um eine Maßnahme, die Wirkung zeigt und die sich zudem dekorativ gestaltet.

Weitere Informationen in dieser interessanten Diskussion.

Der Taubenschreck

Am besten eignen sich dafür große Vögel, welche die gleiche Funktionalität aufweisen wie Flugdrachen. Sie werden am Balkon befestigt und bewegen sich sanft im Wind. So werden die Tauben ganz schnell überlistet, denn sie sind der Meinung, ein Raubtier sei in ihrer Nähe, das es auf sie abgesehen hat. Einen solchen Taubenschreck gibt es in vielen unterschiedlichen Arten und Formen, im Handel darf gewählt werden.

Den Balkon rein halten

Das gilt als oberstes Gebot, wenn es darum geht, die Taube, den Aasfresser, fernzuhalten. Abfälle, die von Menschen hinterlassen werden, locken die Tauben an. Darum ist es von Bedeutung, dass am Tisch des Balkons keine Essensreste vorzufinden sind. Auch Mülltonnen und Müllkübel eignen sich bestens für die Tiere, um darin zu wühlen und nach Essensresten Ausschau zu halten. Darum gehört kein Müllkübel auf den Balkon gestellt. Erst recht nicht, wenn er schon einen starken Geruch verbreitet. Denn dieser Geruch zieht Tauben zusätzlich an. Der Napf von Hund und Katze kann auch dazu beitragen, dass Tauben ständig den Balkon nutzen.

Die richtigen Topfpflanzen auf dem Balkon

Tauben ernähren sich von Grassamen, Beeren, Feuerdorngewächsen oder einem klassischen Olivenbäumchen. Es ist wichtig, keine solchen Topfpflanzen auf dem Balkon aufzustellen. Wer solche Nahrungsquellen dekorativ aufstellt, der lädt die Taube zu einem Festmahl ein.

Tauben fangen

Eine Methode, die sehr umstritten ist, ist das Fangen der gefiederten Schädlinge. Sie werden vorab gefangen, damit sie später irgendwo anders wieder ausgelassen werden. Am besten viele Kilometer von der eigenen Wohnung entfernt. Aber es gilt zu bedenken, Tauben sind sehr intelligente Tiere, die einen ausgeprägten Trieb aufweisen, wieder an ihrem ursprünglichen Ort zurückzufinden. Wenn sie einmal an einem Ort waren, finden sie den Weg dorthin auch wieder zurück.

Das Vogelgift

Eine sehr einfache Maßnahme, die leicht umgesetzt werden kann, ist das Streuen von Vogelgift. Dennoch wird davon abgeraten, denn dieses Vogelgift ist auch für die Katze und dem Hund sehr gefährlich, darum sollte lieber zu humaneren Mitteln bei der Traubenbekämpfung gegriffen werden.

Zusammengefasst

  • In den meisten Fällen genügt es bereits, wenn der Balkon sauber gehalten ist, keine Essensreste herumlegen und kein Napf aufgestellt ist.
  • Ist das der Fall und dennoch sind Tauben anzutreffen, sollte im Vorfeld zu einem klassischen Taubenschreck gegriffen werden, der im Handel erhältlich ist.
  • Kommt man selbst nicht gegen die Plage an hilft nur die Unterstützung durch einen Profi. Informieren kann man sich zum Beispiel unter  schaedlingsbekaempfer-berlin.com oder diesem Link.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.