Was tun ohne Sahnesteif?

Wer Sahne ohne steif schlagen möchte oder aber auch muss, da keines im Haus ist oder man es bei Einkauf vergessen hat, sollte nicht verzagen. Schließlich gibt es auch weitere Möglichkeit, um Sahne steif zu schlagen.
Doch wie sollte man die Sahne am besten schlagen? Gibt es einige Tipps und Tricks, die man auch dann anwenden kann? Um die Sahne schlagen zu können braucht man lediglich eine Schüssel und einen Schneebesen. Es ist eigentlich noch leichter, wenn man ein Handrührgerät benutzt. Mit einem Schneebesen ist es nicht nur mühseelig, sondern generell sehr schwer, die Sahne steif zu schlagen.

Sollte man jedoch kein Handrührgerät besitzen, muss man auf einen Schneebesen zurück greifen. Dazu braucht man allerdings deutlich mehr Geduld als man denkt. In der früheren Zeit gab es schließlich auch kein Sahnesteif und nicht einmal ein Handrührgerät, sodass alles mit dem Schneebesen gemacht wurde. Daher braucht man keine Bedenken haben, dass man die Sahne ohne Sahnesteif nicht schlagen kann.

sahne-ohne-sahnesteif

Die Vorgehensweise ohne Sahnsteif

Eigentlich gelingt es am besten, wenn man alle Utensilien benutzt und diese auch kalt sind. Das bedeutet, dass nicht nur die Sahne kalt sein sollte, sondern auch der Schneebesen, die Schüssel oder eben alles andere was man benutzen möchte. Ebenso wichtig ist die angemessene Zeit dazu. Etwa 20 Minuten sollte dann alles im Kühlschrank stehen.

Sobald daher alles gekühlt ist, kann man die Sahne direkt in die vorgesehene Schüssel geben und mit einem Teelöffel Vanillezucker süßen. Pro halben Becher Sahne sollte man daher einen Teelöffel benutzen.

Danach kann man damit beginnen, die Sahne zu schlagen. Wer mit einem Handrührgerät arbeitet sollte dieses auf die niedrige oder eben mittlere Stufe einstellen. Es kann sonst passieren, dass die noch flüssige Sahne zu sehr spritzt. Je fester schließlich die Konsistenz der Sahne, desto höher sollte man auch das Handrührgerät einstellen. Man darf dann natürlich auch die höchste Stufe einstellen.

Des Weiteren sollte man nicht den passenden Moment abwarten. Das bedeutet dass man rechtzeitig mit dem Schlagen der Sahne aufhören sollte. Es kann sonst passieren, dass die Sahne kippt. Sie fällt daher einfach in sich zusammen oder wird buttrig und klumpig. Ist dies der Fall ist die Sahne nicht zu gebrauchen.

Um diesem jedoch vorbeugen zu können sollte man während des Schlagens prüfen, wie weit die Sahne bereits ist. Außerdem kann man somit schauen, ob die Sahne auch noch hart genug ist. Falls dies nicht der Fall ist kann man die Sahne solange weiter schlagen, bis sie hart genug ist.

Die weiteren Methoden ohne Sahnesteif

Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, um die Sahne auch ohne Sahnesteif schlagen zu können. Eine eher nicht weit verbreitete Methode ist, dass man ein oder zwei Spritzer Zitrone zu der Sahne gibt und diese dann steif schlagen kann. Selbst eine Prise Salz kann dabei helfen und ist für sehr viele Menschen bereits ein echter Geheimtipp.

Sollte die Zeit drängen und man kann sich nicht anders helfen, kann man natürlich Sahnesteif benutzen. Man sollte jedoch wissen, dass es auch ohne geht und man nicht unbedingt darauf zurück greifen muss.

Sahne ohne Sahnesteif schlagen – Tipps und Tricks

  • Beachten Sie die optimalen Voraussetzungen der Sahne: Sie sollten auch darauf achten, dass de Voraussetzungen für die Sahne optimale aufgebaut sind. Das bedeutet, dass die Sahne mindestens einen Fettgehalt von 30 % haben sollte. Ebenso wichtig ist es, dass diese gekühlt ist und das es sich nicht um H-Sahne handelt. Diese kann man ohne Sahnesteif nicht unbedingt steif schlagen.
  • Erhöhen Sie die Stabilität der Sahne mit üblichen Mitteln: Sie können natürlich auch andere Produkte verwenden, um die Stabilität der Sahne zu erhöhen. Traubenzucker oder eine Prise Salz verwenden, anstatt Sahnesteif. Wer noch etwas Eisschnee unter die Sahne hebt kann ebenso Stabilität erhalten.
  • Beachten Sie auch die Kriterien für gute Sahne : Es ist daher wichtig, dass Sie genau beachten, dass alle Utensilien wirklich kalt genug sind. Stellen Sie diese daher vorher einfach in den Kühlschrank, damit Sie die Sahne perfekt schlagen können.
  • Sahne nicht zu feste schlagen: Es kann selbst mit Sahnesteif passieren, dass die Sahne zu fest wird und das Sie dann zu Butter wird.
  • Sahnesteif Mittel: Es gibt daher einige Mittel mit denen man die Sahne steif schlagen kann ohne Sahnesteif zu benutzen. Die kleinen Hilfsmittel aus dem Alltag reichen bereits aus.