Was tun gegen Locken?

Ob Locken schön oder hässlich sind, darüber lässt sich streiten. Oft ist es jedoch so, dass die Menschen, egal ob Junge oder Mädchen, die Locken haben, diese oft los werden wollen und Menschen, die keine Locken haben gerne welche hätten. Sie streben sie an, indem sie mit einem Lockenstab oder einem Lockenwickler diese herbeiführen. Diese ,,künstlichen“ Locken vergehen aber nach ein paar Tagen wieder und das Haar ist wieder glatt. Doch Naturlocken sind nicht so leicht loszuwerden und viele Betroffene wünschen sich glatte Haare, aber wie? Man kann, so wie bei glatten Haaren für ein paar Tage, auch bei lockigem Haar eine schöne Glätte herzaubern.

shampoo-locken

Was hilft bei strohigen Locken?

Manche Leute haben nicht nur Naturlocken, sondern strohige, spröde Lockenhaare. An manchen Tagen mehr – an anderen wieder weniger. Oft sind Locken nämlich einfach spröde und wirken zerzaust, wie durch den Wind geweht. Um dagegen vorzugehen benötigt man am besten ein Lockenshampoo und ein Lockenspray. L’Oréal zum Beispiel hat hier diverse, gute Produkte auf den Markt gebracht. Diese Produkte befeuchten deine Haare und versorgen sie mit dem nötigen Glanz. Die Haare werden dadurch frisch und repariert. Sie dürfen also nicht noch mehr austrocknen und müssen wieder regeneriert werden.

» Hilfreich bei diesem Problem ist das Produkt siehe hier

Danach kann man um die Locken zu bändigen, entweder diese mit dem Föhn glatt föhnen oder mit einem Glätteisen die Haare glätten. Auch gegen elektrisierte Haare gibt es übrigens wirksame Tipps.

Locken bei Männern entfernen – Geht das?

was-bei-locken-hilftJa auch Männer und Jungs sind nicht immer zufrieden mit ihren Locken. Doch die Haare zu glätten kommt für viele Männer nicht in Frage. Männer können aber auch Shampoos für glattes, seidiges Haar verwenden, da die Locken so beim Duschen praktisch glatter werden. Ein weiterer Tipp für Männer, die mit ihren Locken unzufrieden sind wäre, die Locken einfach abzuschneiden, denn mit einem sehr kurzen Haarschnitt fallen Locken meist kaum noch auf und das Haar ist glatt, da die Locken normal länger sind als das kurze Haar – sie sich so quasi noch nicht locken können. Aber bei sehr starken Locken hilft auch der Kurzhaarschnitt nichts, hier kann man sich wahlweise dann eine Glatze rasieren oder die Locken verdecken, indem man eine Mütze anzieht.

Was tun bei Locken: Frauen?

Auch, wenn viele Frauen von locken Träumen, sind die meisten Mädchen und Frauen, die Naturlocken haben oftmals nicht gerade davon begeistert und wollen daher eher glatte Haare. Viele Mädchen glätten deshalb ihre Haare, was aber nicht lange hält. da die Haare schnell wieder lockig werden. Anti-Lockenshampoos und Sprays werden hier auch nur kurz anhalten und nicht sehr viel nützen. Eine Entkrausung ist nicht zu empfehlen, die Haare sind dann zwar 1 -2 Monate glänzend glatt, danach jedoch brechen die Spitzen ab und das Haar wird spröde. Ein gutes Hausmittel gegen Locken gibt es für Frauen aber doch, auch wenn es ein bisschen komisch klingt.

Tipp:

  • Vor dem Schlafen gehen einfach etwas Wasser mit Öl vermischen (hilft auch bei schuppigen Haaren) und danach die Haare hiermit einreiben und einmassieren. Dann die Haare flechten und schlafen. Am nächsten Morgen muss man die Flechten lösen und die Haare mit der Hand aufdröseln.
  • Gegen Locken kann man nicht sehr viel tun, der beste Weg ist es seine Haare so zu akzeptieren wie sie sind, denn so sind sie auch am schönsten!