Kein Netz – Was tun mit Handy und Smartphone?

Viel Nutzer können mittlerweile ohne ihr Handy gar nicht mehr wirklich auskommen. Gibt es neues auf Facebook? Hat jemand per WhatsApp geschrieben? Das Prüfen auf Neuigkeiten und Nachrichten gehört inzwischen wie selbstverständlich zur Nutzung des Smartphones dazu. Allerdings klappt dies natürlich nur, wenn das Handy auch Netz hat und damit mit einem Mobilfunk-Netz und mit dem mobilen Internet verbunden ist. Ohne Netz ist das Handy deutlich eingeschränkt und bietet nur noch einen Bruchteil der Funktionen, die man gewohnt ist.

Leider passiert es ab und an, dass die Handys und Smartphones kein Netz mehr haben und die Verbindung mit dem mobilen Internet nicht mehr her gestellt werden kann. In solchen Fällen gibt es einige Punkte, die man prüfen sollte.

Wie ist der Netzausbau in der eigenen Region?

Der Ausbau der Netze ist je nach Standort teilweise höchst unterschiedlich. Besonders im ländliche Bereich kann es durchaus sein, dass gar kein Netz verfügbar ist. Dann kann das Handy natürlich auch nicht darauf zugreifen. Die Netzbetreiber Vodafone, Telekom und O2 bietet zur Prüfung eine sogenannte Netzausbaukarte an. Dort kann man kostenfrei nachsehen, ob Netz verfügbar ist und auch welche Netzqualität man erwarten kann.

kein-netz

Die gilt im Übrigen auch für die Discounter. Man muss dazu wissen, in welchem Netz der eigene Tarif angeboten wird und kann dann auf der jeweiligen Ausbaukarte prüfen, ob Netz vorhanden ist. Falls der Anbieter dauerhaft schlechtes oder kein Netz anbietet, sollte man dies als Vertragsmangel rügen. Die Bundesnetzagentur bietet dafür auch Schlichtungsverfahren an.

Liegt eine größere Störung vor?

Es kommt zwar recht selten vor, aber ab und an gibt es auch bei den größeren Netzbetreibern Ausfällen in der Versorgung. O2 hatte beispielsweise im Mai 2017 mit einem solchen Fall zu kämpfen – dabei konnten sich weder die originalen O2 Kunden noch die Kunden von O2 Discounters ins Netz einwählen. Diese Störung war bereits nach einigen Stunden wieder behoben, aber zeigt dennoch, dass kein Netz nicht unbedingt am Kunden selbst liegen muss.

Wenn sich das Handy also nicht ins Mobilfunk-Netz einwählt, sollte man im Internet prüfen, ob die Netzbetreiber eventuell bereits Hinweise zu technischen Probleme oder Störungen veröffentlicht haben. In solchen Fällen kann man dann leider als Verbraucher auch wenig tun – man muss abwarten bis die Techniker des Anbieters die Störung beseitigt haben.

Hat das Handy oder die Simkarte einen defekt?

Ausfälle direkt mit der Simkarte oder dem Handy sind auch eher selten, kommen aber dennoch ab und an vor. Falls also keine Störung vorliegt und man trotzdem kein Netz hat, sollte man prüfen, ob die Simkarte in einem anderen Handy sich doch ins Netz einbucht und auch probieren, ob eine andere Simkarte im eigenen Handy auch kein Netz hat.

Im letzteren Fall liegt das Problem dann in der Regel am Handy. Das kann tatsächlich ein Hardwaredefekt am Smartphones sein oder auch ein Virus oder Trojaner, der im Handy unbemerkt sein Unwesen treibt.

Sollte die eigene Simkarte dagegen auch in einem anderen Handy nicht funktionieren, liegt der Fehler wohl bei der Simkarte selbst. Hier kann es helfen, wenn man sich vom Anbieter einen Ersatz-Simkarte zusenden lässt. Diese hat die gleiche Rufnummer und wird oft kostenlos gestellt, teilweise werden dafür aber auch Gebühren von 10 bis 20 Euro pro neuer Karte erhoben.

Netz aber trotzdem kein Internet– Tipps und Tricks

  • Wenn im Smartphone zwar ein Netzempfang angezeigt wird und auch die Balken voll oder fast voll sind, man aber trotzdem keine Verbindung zum mobilen Internet bekommt, liegt dies meist an falschen Zugangsdaten.
  • Für jedes Netz gibt es sogenannte APN Zugangspunkte, deren Einstellungen im Gerät hinterlegt sein müssen, damit das mobile Internet genutzt werden kann.
  • In der Regel funktioniert die Einstellung dieser Daten dabei automatisch. Gibt es aber Probleme, kann das dazu führen, dass man nicht mehr mit dem Handy surfen kann.
  • In diesem Fall sollte man die Einstellungen prüfen oder auf der Webseite des Betreibers die korrekten Zugangsdaten neu zusenden lassen.

Bei Netzproblemen gibt es also einige Punkt, die man selbst bereits ausprobieren kann, um das Handy oder Smartphone wieder mit dem Mobilfunk-Netz zu verbinden. Falls alles nicht funktioniert bleibt natürlich noch als letzter Weg der Support des entsprechenden Anbieters. Hier kann man klären lassen ob die Simkarte möglicherweise gesperrt oder deaktiviert wurde und die Hotline hat meistens auch die besten Informationen darüber ob und wo eine Störung im Netz vorhanden ist.