Was tun, wenn eine große Kreditsumme notwendig ist?

Ein Auto, neue Möbel oder eine Weltreise: Viele Deutsche nehmen einen Kredit auf, wenn es darum geht, sich etwas Ausgefallenes zu leisten. Dabei beträgt die durchschnittliche Kreditsumme ungefähr 12.000 Euro. Aber es kann auch vorkommen, dass ein größeres Darlehen notwendig ist – beispielsweise für den Kauf einer Immobilie oder als Startkapital für ein eigenes Unternehmen. Doch wer einen Kredit über 70.000 abschließen möchte, muss mit einigen Hürden rechnen.

Geldhaufen

Worauf achten die Banken bei der Beantragung einer großen Kreditsumme?

Bei höheren Kreditsummen sind Banken und Kreditinstitute äußerst streng und schrauben ihre Anforderungen in die Höhe. In diesem Fall ist es für den Kreditnehmer besonders wichtig, über eine ausgezeichnete Bonität zu verfügen. Bevor Sie einen Kreditantrag stellen, sollten Sie Ihre finanzielle Situation bis ins kleinste Detail analysieren und eine Haushaltsrechnung erstellen, in der sämtliche Informationen zu Einnahmen und Ausgaben erfasst sind.

Damit Ihr Kreditantrag angenommen wird und Sie die monatlichen Raten auch fristgerecht bezahlen können, muss die Summe der Einnahmen um einiges höher als die Summe der Ausgaben sein. Für viele Kreditinstitute ist eine Haushaltsrechnung nicht genug. Ein Blick in die Vergangenheit des potenziellen Kreditnehmers verrät, ob es bereits zu Zahlungsausfällen gekommen ist, die Zukunft lässt sich mittels einer Restschuldversicherung einschätzen.

Als Faustregel gilt, dass rund 15 % der potenziellen Kreditrate als Reserve einbehalten werden sollte. Diese Rücklagen sind wichtig, denn die Einkommensquelle kann bei einer Krankheit oder bei Arbeitslosigkeit plötzlich versiegen.

  • Eine Restschuldversicherung erhöht Ihre Chancen auf einen Kredit, da sie als Absicherung und somit als Kreditsicherheit dient.
  • Im Kreditvertrag wird eine Restschuldversicherung an die Bank abgetreten.
  • Wenn die Bonität von der Bank als nicht ausreichend empfunden wird, kann eine Bürgschaft ausschlaggebend sein.
  • Geht es um die Finanzierung einer Immobilie, dient der Bank das Haus oder die Eigentumswohnung als Sicherheit.

Sorgfältige Planung und genaue Berechnungen

Je sorgfältiger Sie bei der Planung Ihrer Finanzen vorgehen, desto besser erkennen Sie, wo Sparpotenzial besteht. Überlegen Sie genau, ob gewisse Ausgaben tatsächlich notwendig sind. Statt bis an die Grenzen Ihrer finanziellen Möglichkeiten zu gehen, sollten Sie versuchen, in einem bequemen Rahmen zu bleiben. Wenn Sie einen zweiten Kreditnehmer mit einbinden, erhöhen sich Ihre Chancen auf eine positive Entscheidung beträchtlich.

Achten Sie jedoch darauf, dass der Zweite im Bunde über eine gute Bonität sowie ein geregeltes Einkommen verfügt. Sie sollten zudem stets auf einer Konditionsanfrage bestehen und sämtliche Angebote eingehend prüfen, um einen Kredit zu optimalen Konditionen zu erhalten.