Was tun gegen Eifersucht?

Sobald jemand aus der Liebe einen Besitz machen möchte, kommt es automatisch zur Eifersucht. Grundsätzlich kann die Eifersucht allerdings in zwei unterschiedliche Arten unterteilt werden. Als erstes kann es sein, dass jemand etwas besitzt oder hat, was man selber gerne möchte. Infolgedessen wird diese Person darum beneidet. Des Weiteren gibt es die Eifersucht, wenn der Partner etwas tut, das einen selbst nicht gefällt – dann wird entsprechend eifersüchtig reagiert.

Auf welches grundsätzliche Problem lässt sich die Eifersucht also zurückführen? Es kommt immer darauf an, dass ein niedriges Selbstbewusstsein eine maßgebliche Voraussetzung für starke Eifersucht ist. Nur dann, wenn sich jemand selbst minderwertig und klein fühlt, kommt es zur Eifersucht. Wenn jemand denkt, dass er nicht gut genug wäre, kommt es automatisch zur Annahme, dass jemand anders besser ist. Auf denjenigen oder auf diejenige ist man dann eifersüchtig. Damit die Eifersucht ein Ende hat, gibt es nur einen logischen Lösungsweg, der Hilfe anbietet: das Selbstbewusstsein stärken. Es ist nicht ganz so einfach, die eigene Persönlichkeit stark zu machen, damit die äußeren Umstände im Hinblick auf die Eifersucht nichts mehr ausmachen. Manchmal ist die Eifersucht sogar rasend und derartig krankhaft, dass es zu einer psychischen Beeinträchtigung kommt.

eifersucht-was-tun

Wo kommt die Eifersucht her?

Wer sich unbewusst mit jemand anderem vergleicht und sich im Vergleich mit dieser Person gegenüber minderwertig fühlt, kann Eifersucht entwickeln. Der Überblick geht während dessen allerdings total verloren und man macht sich selbst klein, denn man beginnt danach zu suchen, was einem selbst fehlt. Damit solche Gefühle der Eifersucht allerdings gar nicht erst entstehen, gilt es, die Sache mit dem Selbstbewusstsein in den Griff zu kriegen. Nur wer ein gesundes Selbstwertgefühl hat kann der Eifersucht entgehen.

Was hilft gegen Eifersucht?

Wenn es am Selbstbewusstsein mangelt, findet man sich selbst nicht gut genug und entwickelt eifersüchtige Gefühle. Jeder, der weiß, dass er selbst liebenswert ist hat gar keinen Grund zur Eifersucht. Voraussetzung dafür ist es, den eigenen Wert zu kennen. Menschen, die mit sich selbst zufrieden sind und sich selbst leiden können müssen niemals eifersüchtig sein.

Wenn es zur krankhaften Eifersucht kommt, gibt es wenige Mittel und Wege, die die Situation abwenden können. Es gilt, hierbei die Ursache auszuforschen. Die Eifersucht selbst hat nichts mit dem Partner zu tun und auch nichts mit dessen Verhalten. Es ist die eigene Einstellung, an der es liegt. Menschen mit einem gesunden Selbstwertbewusstsein haben mit der Eifersucht keinerlei Probleme.

Wer dem Thema Eifersucht auf die Spur gehen möchte, sollte tief in der Kindheit stöbern, um die Ursache auszuforschen. Wenn einem Kind die Aufmerksamkeit von seinen Eltern entzogen wird, weil sich diese eventuell jemand anderem gewidmet haben kommt es bereits im Kindesalter zur starken Eifersucht. Das Karussell der Eifersucht beginnt daher in den frühen Jahren der Kindheit. Es sind die Verlustängste, die quasi den Ursprung der Eifersucht darstellen.

Möglichkeiten, die Eifersucht zu bekämpfen:

  • Das Selbstbewusstsein stärken ist die Grundvoraussetzung dafür, um mit Eifersucht umzugehen. Wer sich selbst dessen bewusst ist, dass er selbst einen Wert hat, der hat es auch nicht nötig, sich mit anderen zu vergleichen und sich zu klein zu machen
  • Gründe in der eigenen Kindheit erforschen hilft in Situationen der Eifersucht maßgeblich. Es gilt, kurz eine Pause einzulegen und zurück zu forschen, wie es in der Kindheit war. Wann haben die Eltern dem Kind Aufmerksamkeit entzogen und wie hat sich das angefühlt?
  • mehr Eigenständigkeit im alltäglichen Leben hilft, um selbst erkennen, dass es gar nicht notwendig ist, eifersüchtig zu sein. Es ist nicht möglich, eine andere Person zu besitzen. Das ist aber die Grundidee der Eifersucht. Niemand hat das Recht, andere Menschen zu kontrollieren.
  • Verlustängste lassen sich durch gesunde Selbsteinschätzung eliminieren. Wer sich selbst richtig einschätzen kann muss auch keine Ängste haben, den anderen zu verlieren.
  • Mit sich selbst klar kommen und manchmal auch alleine sein können bietet ebenfalls eine gute Möglichkeit, um von der Eifersucht Abstand zu nehmen. Ist es tatsächlich möglich, selbst allein lebensfähig zu sein?
  • Liegt tatsächlich das Gefühl der Eifersucht vor, empfiehlt es sich, dagegen zu steuern. Eifersucht hat immer einen Grund. Dieser Grund sollte durchleuchtet und ergründet werden. Das bedeutet, die Situation wird genau hinterfragt und aufgerollt. Ist tatsächlich der andere Partner schuld, dass es einem schlecht geht? Oder sind die Schuldzuweisungen doch ungerecht? So lässt sich schnell die Spannung aus der Situation heraus nehmen.
  • Man sollte einen Schritt zurückgehen, sobald sich eifersüchtige Gefühle melden. Nun wird tief eingeatmet und nachgegangen, woher das Gefühl kommt. Jetzt erkennt man selber, dass die Gedanken nur in einem selbst liegen.
  • Einen kurzen Moment innehalten und den Körper entspannen hilft immer. Körperliche Entspannung hilft meistens, die jeweiligen Gefühle unter Kontrolle zu bekommen und wieder einen nüchternen Blick auf die eifersüchtigen Gefühle zu erhalten. So können sich negative Emotionen besser abbauen.
  • Wer sich selbst sagen kann, wer er ist, kann die eigenen Stärken aufzählen. Es gibt gar keinen Grund, um eifersüchtig zu sein, denn man selbst kennt den eigenen Wert am besten.