Was tun gegen Edding Flecken?

Wenn man etwas dauerhaft beschriften oder bemalen möchte, ist wasserfester Edding genau das Richtige. Permanent-Marker sind auf alle Fälle nützlich und werden auch von vielen Leuten verwendet, doch kommt der Stift auf die Kleidung, die Haut oder Gegenstände, die gar nicht beschriftet werden sollen, ist er oft nur sehr schwer zu entfernen, wenn nicht sogar unmöglich. Zumindest glauben dies viele! Mit Wasser, wie bei herkömmlichen Stiften, gegen die Farbe anzukämpfen wird nicht viel bringen, da die Eddingstifte eben zumeist wasserfest sind und sich somit auf diese Weise nicht entfernen lassen. Dennoch muss man sich keine Sorgen machen, den Fleck nicht wieder entfernen zu können, da es auch für dieses Problem eine Lösung gibt. Wir haben euch ein paar hilfreiche Methoden zur Entfernung der Flecken zusammen gesucht, bei denen man Edding zum Beispiel mit einem Radiergummi entfernen kann.

Woraus besteht wasserfester Edding?

Edding besteht aus Lösungsmittel, meist Ethanol, aus verschiedenen Farbstoffen, die im Lösungsmittel gelöst sind und aus Zellulose oder anderen saugfähigen Materialien, welche das Lösungsmittel-Farbgemisch speichern. Daher kommt auch der typische, Farbgeruch-ähnliche Gestank. Die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn. Es gibt zudem noch Marker, die mit pigmentierter Tusche befüllt sind.

Was tun gegen Edding Flecken auf der Kleidung und im Stoff?

gegen-edding-flecken-entfernen

Besonders bitter ist es, wenn die Flecken auf dem neuen, teuren Pulli oder auf der Kleidung generell landen. Aber Vorsicht ist geboten, da Textilstoffe viel empfindlicher sind als andere Oberflächen wie Glas oder Plastik, kann man hier nicht alle Mittel anwenden, denn der Stoff könnte womöglich kaputt gehen. Man benötigt hierzu einen Nagellackentferner, den man auf die Flecken gibt, und das Kleidungsstück anschließend in die Wäsche tut, sodass es mit dem Nagellackentferner auf dem Fleck gewaschen wird. Durch das Waschen sollte der Fleck ausgespült werden und somit verschwinden. Stattdessen kann man auch Haarspray/Deo oder Fußspray verwenden, diese enthalten ebenso Alkohol, der den Fleck auflöst – der Fleck wird auch hier in der Waschmaschine vollständig verschwinden. Ein normaler Radiergummi kann bei unempfindlichem Gewebestoff auch gute Dienste leisten.

Was hilft gegen Edding auf der Haut?

  • Möglichkeit 1: Oft hat man den Edding nach dem Gebrauch überall auf seinen Händen, aber mit normalem Händewaschen geht der Permanent-Marker nicht gut ab, sicher kommt es bei Jugendlichen auch mal vor, dass man auf Partys ungewollt im Gesicht angemalt wird, nur wie soll man es letztendlich entfernen? Die Haut ist sehr empfindlich, also kann man auch nicht mit scharfen Mitteln wie Aceton oder Fleckenentfernern auf die Haut gehen. Ein altes, gutes Hausmittel dagegen aber ist Öl. Das Öl einfach auf den Fleck geben, doch bevor man es abreibt mindestens 10 Minuten einwirken lassen. Sollten die Striche durch den Vorgang nicht ganz verschwinden, wiederholt man die Prozedur einfach wieder solange bis man Eddingfrei wird.
  • Möglichkeit 2: Zuerst weicht man seine Hand in warmem Seifenwasser ein, nebenbei kann man einen Waschlappen hiermit aufweichen. Danach schrubbt man mit dem Waschlappen die eingeweichte Hand. Um den Schrubb-Effekt zu verstärken kann man noch etwas Salz oder Zucker mit verwenden. Nach etwa einer Minute schrubben kann man die Hände noch einmal normal mit Seife waschen. Sollte der Strich immer noch zu sehen sein, kann man sich die Hände mit Desinfektionsmittel einreiben und vielleicht damit probieren die Reste zu lösen.

Permanent Marker auf Leder – Wenn der Ärger groß ist

Ist auf der Ledercouch oder den Ledersitzen, beziehungsweise der Lederjacke ein Eddingfleck, so kann man diesen ganz einfach mit Haarspray entfernen. Sprüht man etwas Haarspray auf die betroffene Stelle und wicht es mit einem feuchten Tuch wieder ab, sollte dies von Erfolg gekrönt sein. Wiederholt den Vorgang so oft bis man nichts mehr sieht. Es wird geraten danach etwas Lederpflegemittel aufzutragen, damit das Leder durch das Haarspray nicht beschädigt wird.

Edding entfernen auf Holz

Hat man einen Edding-Strich auf den Holzmöbeln oder dem schönen Holzboden, eignet sich Zahnpasta hervorragend. Man schmiert dazu etwas Zahncreme auf den Permanent-Marker Fleck und wicht dann mit einem feuchten Tuch solange, bis man den Strich nicht mehr sieht. Eine andere Methode Edding von Holz zu entfernen ist mit Reinigungsalkohol. Einfach den Alkohol auftragen, dieser zersetzt die Pigmente, danach ein paar mal mit einem feuchten Tuch drüber wischen. Im folgenden werden wir noch ein paar der besten Hausmittel gegen Edding-Flecken zusammenfassen. Sie sind leicht zu bekommen und wirken in der Regel sehr gut.

Sogar Kinder können das – Ein tolles Video, dass die Hausmittel-Methode demonstriert

Gute Hausmittel gegen Eddingflecken:

  • Alkohollösung: Man stellt eine eigene Lösung aus Alkohol und Wasser her, um Flecken auf Gegenständen zu entfernen. Mit einem Lappen nimmst du dann etwas von der Lösung auf und kannst damit anschließend über die Eddingflecken schrubben so oft bis diese weg sind.
  • Nagellackentferner: Wie oben schon einmal genannt ist Nagellackentferner eine gute Methode Edding zu entfernen.
  • Whiteboard-Maker: Je nachdem auf welchen Oberflächen mit Permanent Marker geschrieben wurde, kann man danach einfach mit einem Non-permanenten Whiteboard-Stift über den Eddingfleck malen. Die Pigmente vereinigen sich und man kann den Strich ganz einfach wie einen Whiteboard-Stiftstrich wegwischen. Wiederhole diesen Vorgang so oft wie nötig, bis der Fleck vollständig verschwunden ist.
  • Radiergummi: Von sehr glatten Oberflächen wie Glas, Lack oder Arbeitsplatten lassen sich Edding Flecken gut mit einem einfachen Radierer entfernen. Reibt mit dem Radierer eben so über den Fleck, wie ihr ihn wegradieren würdet. Es könnte einige Sekunden dauern bis er beginnt sich zu entfernen. Probiert man es aber aus, kann es sein, dass der Fleck oder Strich direkt verschwindet. Manchmal klappt es jedoch nicht – abhängig von der Qualität des Radierers.