Was tun gegen Appetitlosigkeit bei Katzen

Für ein gesundes und langes Katzenleben, benötigen die kleinen Vierbeiner eine artgerechte und hochwertige Ernährung. Der tägliche Energie- und Nährstoffbedarf sollte stets gedeckt werden um so für die Vitalität und das Wohlbefinden der Katze zu sorgen. Darüber hinaus benötigt eine Katze Vitamine und Nährstoffe um Mangelerscheinungen und die darauffolgenden Krankheiten vorzubeugen. Eine Katze kann nur gesund sein, wenn sie richtig ernährt wird und auch ausreichend frisst. Wenn eine Katze nicht mehr richtig frisst, sollten Halter spätestens hier Aufmerksam werden.

Die Appetitlosigkeit einer Katze kann harmloser Natur sein aber auch gravierende Gründe haben. Liegt es nur am Futter oder können organische Gründe die Ursache sein? Für Halter ist es meist sehr schwierig abzuschätzen, weshalb die Katze nicht mehr richtig frisst. Hier hilft nur das Beobachten der eigenen Katze. Hat sich das Verhalten Ihrer Katze schlagartig geändert?

Dann sollten Sie als Halter den Ursachen auf den Grund gehen. In unserem Ratgeber möchten wir Ihnen erklären aus welchen Gründen Appetitlosigkeit bei Katzen auftreten kann. Darüber hinaus möchten wir Ihnen Tipps geben, worauf Sie achten sollten und was Sie als Halter dagegen tun können. Vorab kann gesagt werden, kein Internetratgeber kann Ihnen besser helfen als der Tierarzt Ihres Vertrauen. Hat dieser die Ursachen gefunden, kann dementsprechend eine Lösung für die geliebte Fellnase gefunden werden.

Organische Ursachen oder liegt es am Futter?

Erstmals ist es wichtig herauszufinden was die eigentliche Ursache für die Appetitlosigkeit ist. Entweder liegt es am Futter oder es sind organische Ursachen wie z.B. Krankheiten. Liegt es ausschließlich am Futter ist es halb so schlimm, wird die Appetitlosigkeit jedoch durch eine Krankheit ausgelöst, wird die Situation ernster.

Katze

Eine Futterverweigerung über Tage hinweg, kann ernsthafte gesundheitliche Folgen mit sich ziehen, denn Katzen benötigen die lebenswichtigen Nährstoffe und Vitamine. Der Energiebedarf wird nur gedeckt wenn eine Katze auch Nahrung zu sich nimmt. Deshalb sollten Sie unbedingt einen Tierarzt aufsuchen und die Ursache finden. Häufig ist Appetitlosigkeit bei Katzen ein Anzeichen für Krankheiten. Können organische Ursachen jedoch ausgeschlossen werden, ist es nicht all zu schlimm und liegt an dem Katzenfutter.

Häufige Krankheiten welche Appetitlosigkeit bei Katzen verursachen:

  • Fieber
  • Nierenversagen
  • Parasiten
  • Zahprobleme oder Entzündungen im Rachenraum
  • Erkältung
  • Vergiftung
  • Katzenseuche/Feline Leukämie
  • Hohes Alter
  • Katze frisst nicht wegen dem Futter

Nicht all zu selten akzeptieren Katzen ihr neues Futter nicht. Haben Sie eventuell ein neues Futter ausprobiert oder sind auf ein hochwertiges Produkt umgestiegen? Dann ist es ganz normal, dass die Katzen manchmal das neue Futter verweigern. Eine Futterumstellung sollte allgemein nicht zu schnell angestrebt werden, denn für die Katze ist es meist schwierig sich so schnell an das neue Futter zu gewöhnen.

Hierfür gibt es einen kleinen Trick, und zwar können Sie Schritt für Schritt das neue Futter zu dem gewohnten Katzenfutter beimischen. In zwei bis drei Tagesschritten kann langsam immer mehr des neuen Futters beigemischt werden. Hat sich die Katze allmählich gewöhnt, kann ausschließlich das neue hochwertige Futter gefüttert werden.

In manchen Fällen kann es auch an der Frische des Futters liegen, kontrollieren Sie stets ob das Futter noch frisch ist. Durch einfaches riechen und anschauen, sieht man meist schon ob das Futter noch zu gebrauchen ist oder in den Müll gehört. Ab und an kann es auch der Konsistenz des Futters liegen. Ist die Konsistenz für die Katze eher ungewöhnlich, kann diese das neue Futter verweigern.

Darüber hinaus kann die Rezeptur und die enthaltenen Inhaltsstoffe ein Grund für die Futterverweigerung sein. Verträgt die Katze das Futter beim ersten Mal nicht, verweigert sie das Futter beim nächsten Mal automatisch. Deshalb ist eine hochwertige Zusammensetzung sehr wichtig. Ein billiger Füllstoff, welcher meist Auslöser für Futtermittelunverträglichkeiten ist nennt sich Getreide.

Tipps und Tricks gegen Appetitlosigkeit bei Katzen

Wenn ausgeschlossen werden kann, dass es weder an organischen Ursachen noch am Futter liegt – können wir Ihnen ein paar Tricks empfehlen. So kann z.B. der Futterplatz an eine ruhigere Stelle verlegt werden, welche sich nicht im ständigen Durchlauf der Wohnung befindet. Oftmals kann dieser Tipp bereits helfen, dass die Katze wieder richtig frisst. Wenn dies nicht klappt, kann man den natürlichen Jagdinstinkt der Katze ausnutzen.

Hier für eignen sich unzählige Futterspiele, welche dabei helfen können das Futter für die Katze interessanter zu machen. Zusätzlich kann Nassfutter etwas erwärmt werden um so den Geruch noch intensiver und attraktiver zu gestalten. Sollten Sie mehrere Katzen haben, sollte jeder Stubentiger über einen eigenen Napf verfügen, um so Futterneid zu vermeiden.

Eine Katze sollte beim Essen ungestört sein und ihre Ruhe haben, ansonsten kann sie sich nicht auf das Essen konzentrieren. Oftmals können Katzenleckerlis oder spezielle Pasteten (Vitaminpasteten), dabei helfen den Appetit anzuregen. All diese aufgezählten Tipps und Tricks können dabei helfen, dass ihre Katze wieder richtig frisst.

Quelle: http://tierfutter-wiki.de/katze-frisst-nicht/