Was tun mit alten Bilderrahmen?

Alte gebrauchte Rahmen, die nicht mehr geeignet sind, um das Lieblingsfoto oder ein Gemälde angemessen zu präsentieren, müssen häufig ausgetauscht werden. Doch dann stellt sich die Frage: Was tun mit alten Bilderrahmen?

Meist bleibt nichts anderes, als die Umrahmungen auf dem Speicher oder im Keller verstauben zu lassen, da es zu schade ist sie einfach zu entsorgen. Mit ein bisschen Kreativität, kann man die alten Bilderrahmen neu gestalten oder ihnen eine neue Verwendung zuweisen.

Viele alte Bilderrahmen

Vintage im Trend

Gebrauchte Bilderrahmen aus Holz werden mit der Zeit spröde und bilden Risse aus. Doch genau diese vermeintliche Schwäche des Materials, wird derzeit von vielen Herstellern absichtlich als Designelement in Schränken, Kommoden und vielen anderen Möbelstücken aus Holz eingebaut. Dieser sogenannte Vintage-Stil ist sehr beliebt, da er die stilvollen Eigenschaften eines alten Gebrauchsgegenstandes in der modernen Welt verankert und ein hohes Maß an Klasse und Individualität ausstrahlt. Diese Kreativarbeit auch ein super Zeitvertreib sein.

Schöne Ideen aus alten Bilderrahmen

Es gibt vielseitige Möglichkeiten, einen alten Bilderrahmen wieder neu aufleben zu lassen. Besonders die Modelle aus Holz sind sehr gut geeignet für eine Neugestaltung. Nachfolgend werden einige schöne Ideen aufgelistet, die man ohne viel Aufwand selber nachmachen kann.

  • Blumenvase

Aus der alten Einfassung eines Bildes kann im Nu eine wunderschöne Blumenvase werden. Dazu muss man nur eine Aufhängung bauen, die die Vase hält. Das kann z. B. mit einem Seil oder Draht realisiert werden. Bohrt man ein Loch durch den oberen Rand des Rahmens, kann man dort das Seil hindurchführen und um die Vase binden, sodass sie zusammen an einen Haken gehängt werden können. Findet man einen farblich passenden Hintergrund, kann man auch dort die Vase befestigen und den Rahmen normal an der Wand aufhängen.

  • Nadelkissen

Aus kleinen Bilderrahmen können mit ein wenig Arbeit dekorative Nadelkissen entstehen. In die Aussparung des Rahmens wird ein mit Volumenvlies ausgestopftes Kissen geklebt, das man sich auch ganz einfach selbst nähen kann. Diese Idee ist auch ein hervorragendes Geschenk für alle Nähbegeisterten

  • Maritimer Look

Wer im Urlaub Muscheln gesammelt hat oder Dekoartikel in maritimen Look zu Hause hat, kann diese ganz einfach auf einen Bilderrahmen kleben. Mit dem passenden Farbanstrich versprüht der vorher nicht gebrauchte Rahmen sommerliches Urlaubsfeeling im Haus oder Garten.

  • Tafel

Mit einer schwarzen oder grünen Tafel, welche an der Umrandung des Rahmens befestigt wird, entsteht ein schönes und dazu noch praktisches Unikat. Eine frohe Botschaft oder ein lustiger Spruch kann so gute Laune bei den Betrachtern auslösen. Wer keine normale Tafel möchte, kann natürlich auch eine Magnettafel oder Pinnwand verwenden.

  • Foto-Leine

Ein ganz persönliches Geschenk kreiert man mit einem alten Bilderrahmen, in dem mehrere Leinen mit kleinen Fotos aufgehängt werden. Ohne großen Aufwand lassen sich die Leinen z. B. durch eine Bohrung befestigen. Die Bilder werden dann mit Klammern einfach aufgehängt.

  • Schlüsselaufhänger

Ein farblich angepasstes Brett hinter dem Bilderrahmen befestigt, in Kombination mit einfachen Nägeln oder kleinen Haken, wird zu einem stylischen Schlüsselaufhänger im Vintage-Stil.

  • Schwarze Bilderrahmen auf weißer Wand

Mit mehreren schwarzen Bilderrahmen ist es möglich, ein Muster zu erstellen, das auf weißem Untergrund stilvoll zur Geltung kommt. Je nach Ausrichtung und Größe können unterschiedliche Formen hergestellt werden. Im Bad oder im Flur werden dadurch öde Wände, mit belebenden Strukturen versehen.

Upcycling alter Bilderrahmen

Das Aufwerten von Abfallprodukten oder nutzlosen Materialien wird Upcycling genannt. Bilderrahmen bieten sich hervorragend dazu an, um aus alt, neu zu machen. Da sie meist nur einen neuen Anstrich bzw. etwas Farbe benötigen, gestaltet sich der Prozess als einfaches DIY-Projekt. Im Folgenden werden einige Materialien aufgelistet, die ebenfalls zur Aufwertung verwendet werden können.

  • Motivpapier
  • Farbkarton für den Hintergrund
  • Nagellack
  • Geschenkband
  • Kreidefarbe
  • Verschiedene Stoffe

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Nach Lust und Laune können die unterschiedlichsten Materialien verwendet werden. Durch verrückte Kombinationen entstehen einzigartige Gegenstände, die bei niemandem sonst zu finden sind. So ist es möglich mit seinem ganz eigenen Stil neuen Wind in die Wohnung zu bringen.

Alte Bilderrahmen kaufen

Wer die Ideen im Eigenheim umsetzten möchte, aber keine Bilderrahmen zur Verfügung hat, kann sich auch auf dem Flohmarkt oder bei manchen Möbelhäusern nach Schnäppchen umsehen. Für wenig Geld bekommt man oft noch gut erhaltene Rahmen. Auch online kann man sich bei diversen Anbietern, wie zum Beispiel desenio.de umsehen. Ist der Interessent fündig geworden, kann dieser Bilderrahmen im Vintage-Look kaufen und sie anschließend modifizieren, um ihnen den letzten Schliff zu verpassen.